Die Merkmale des Einjährigen Berufkrauts (Erigeron annuus).

Das Einjahrige Berufkraut - Blüten - Biodiveria GmbH

Das Einjährige Berufkraut ist eine ein- oder zweijährige, krautige Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler. Teils bildet es sehr dichte Bestände. Wird die Pflanze im Jahreslauf nur gemäht, entwickelt sie sich zu einer mehrjährigen und reichblühenden Pflanze!

Die Ausbreitung geschieht über flugfähige, winzige Samen.

Grösse des Berufkrauts - Illustration Biodiversia GmbH

Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 30-100 (150) cm.

Stängel des Berufkrauts - Biodiversia GmbH

Der aufrechte, abstehend behaarte Stängel ist oben verzweigt und die Blätter sind wechselständig angeordnet.

Die Blätter des Berufkauts - Illustration Biodiveria GmbH

Die ungeteilten Blätter sind beidseits hellgrün und beidseits flaumig behaart. Die Blattform ist lanzettlich bis eiförmig. Der Blattrand ist grob gezähnt.

Illustration Blüten des Berufkrauts - Biodiversia GmbH

Das Blütenkörbchen besteht aussen aus weissen oder blassrosa Zungenblüten und innen aus gelben Röhrenblüten.

Illustration der Samen des Berufkrauts - Biodiversia GmbH

Die winzigen Samen tragen einen kurzen, fallschirmartigen Haarkranz. Blütezeit:
(April) Juni-September (November).
Das Einjährige Berufkraut vermehrt sich meist ungeschlechtlich durch Samenbildung ohne Befruchtung.
Bis zu 50´000 Samen pro Pflanze.

Bildergalerie des Einjährigen Berufkrauts:

© Bildrechte Biodiversia GmbH

Standort

Das Einjährige Berufkraut ist bei uns eine typische Ruderalpflanze, man trifft sie meist auf Flächen mit lückiger Vegetation, entlang von Strassen, Bahngeleisen und Fliessgewässern, aber auch in Wiesen und Weiden, in landwirtschaftlichen Kulturen, entlang von Waldwegen, im Garten, auf Grünflächen und Flachdächern.

Mögliche Verwechslungen

Verwechslungsgefahr besteht im blütenlosen Zustand vor allem mit Flockenblumen- und Margeriten-Arten. Kommen diese in der befallenen Fläche vor, muss mit der Bekämpfung bis zum Blühbeginn zugewartet werden. Während der Blüte besteht Verwechslungsgefahr mit Margeriten- und Kamillen-Arten. Auch mit anderen gebietsfremden Berufkräutern sowie mit dem einheimischen Scharfen Berufkraut kann das Einjährige Berufkraut verwechselt werden. Die Zungenblüten des Scharfen Berufskraut sind aber kaum länger als die Röhrenblüten. Die im Verhältnis viel längeren Zungenblüten des Einjährigen Berufkraut macht die Unterscheidung einfach. 

Die Angaben dieser Seite basieren auf eigenen Erfahrungen, Fotos und den Angaben die Sie hier finden

© Rechte für Bilder und Illustrationen bei der Biodiversia GmbH
Bildverwendung mit Quellenangabe «Biodiversia GmbH, Langenthal, Schweiz» erwünscht