Mehr Biodiversität

Eine Kulturlandschaft ohne Einjähriges Berufkraut und weiterer invasiver Neophyten hat gewichtige Vorteile. Invasive Neopyten sind mitverantwortlich für den Rückgang der Biodiversität. Wenig Berufkraut bedeutet mehr Platz für das Wachstum einheimischer Pflanzen.

In der Landwirtschaft trägt die Beseitigung der invasiven Neophyten zum Erhalt des Futterwerts und zur Erreichung der Umweltziele Landwirtschaft bei. Eine geringe Zahl an invasiven Neophyten senkt den langfristigen Arbeitsaufwand bei der Bewirtschaftung des Kulturlandes.

Zudem hat eine Kulturlandschaft mit verschiedensten einheimischen Blumen einen hohen Naherholungswert und trägt zum Wohlbefinden bei, was wiederum die Freude und Motivation zu Gunsten von mehr Vielfalt beflügelt.